BSG-Urteile zur Sozialversicherungspflicht der GmbH-Geschäftsführer

In einer Reihe von Urteilen zur Sozialversicherungspflicht der GmbH-Geschäftsführer hat das Bundessozialgericht (BSG) beginnend in 2012 die bisherige, recht ungenaue Rechtsprechung  zur Abgrenzung zwischen Selbständigkeit und abhängiger Beschäftigung grundlegend präzisiert und verfeinert. Betroffen sind vor allem Geschäftsführer in einer Familiengesellschaft…

Umwandlung Einzelunternehmen in GmbH

Die Umwandlung „Einzelunternehmen in GmbH“ ist auf verschiedenen Wegen zu realisieren, die jeweils mit Vor- und Nachteilen verbunden sind. Manche werden durch das Umwandlungsgesetz (UmwG) geregelt, andere durch das Umwandlungssteuergesetz (UmwStG). Eine dieser Möglichkeiten ist die Ausgliederung des Einzelunternehmens gem.…

Venture Capital für GmbH

Bei der GmbH läuft eine Finanzierungsrunde in Form von Venture Capital (Risikokapital) üblicherweise in zwei Schritten ab, wobei im 1. Schritt zunächst das Stammkapital der GmbH erhöht wird und die Investoren die neu entstehenden Geschäftsanteile übernehmen. Hieraus entsteht deren Verpflichtung…

Verluste aus Kapitalvermögen

Verluste aus Kapitalvermögen entstehen, wenn die Erlöse aus der Veräußerung von Kapitalanlagen niedriger sind als die entsprechenden Anschaffungskosten für deren Erwerb. Bei der steuerlichen Berücksichtigung von Verlusten aus Kapitalvermögen muss man grundlegend unterscheiden, ob es sich um Kapitalanlagen im Privatvermögen…