Es folgt ein kompakter Überblick mit Muster zur Abmahnung im Arbeitsrecht mit einer Vorlage zur Abmahnung wegen unentschuldigtem Fehlen eines Mitarbeiters. Die Abmahnung ist eine Erklärung des Arbeitgebers, mit dem ein Verhalten des Arbeitnehmers als vertragswidrig gerügt wird, verbunden mit dem Hinweis, dass bei Wiederholung Inhalt und Bestand des Arbeitsverhältnisses gefährdet ist. Eine verhaltensbedingte Kündigung eines Mitarbeiters sollte nur ausnahmsweise ohne vorherige Abmahnung erfolgen.

Inhalt:

  1. Inhalt einer Abmahnung im Arbeitsrecht
  2. Muster zur Abmahnung eines Mitarbeiters wegen unentschuldigtem Fehlen
  3. Weitere Muster und Vorlagen zur Abmahnung im Arbeitsrecht

1. Inhalt einer Abmahnung im Arbeitsrecht

Inhaltlich muss die Abmahnung im Arbeitsrecht die präzise und unmißverständliche Aussage enthalten, dass der Mitarbeiter mit einem bestimmten Verhalten gegen den zugrunde liegenden Arbeitsvertrag verstoßen hat. In der Mahnung sind daher das konkrete Verhalten, der Verstoß gegen den Arbeitsvertrag, die Warnung und die möglichen Konsequenzen genau zu beschreiben. Es gibt in der Praxis diverse Abmahnungsgründe, mit denen Arbeitgeber häufiger zu tun haben. Die Abmahnung wegen unentschuldigtem Fehlen ist einer der häufigsten Abmahnungsgründe.

Für den Arbeitnehmer muss sich aus dem Inhalt der Abmahnung unmißverständlich ergeben, wann und warum er gegen seinen Arbeitsvertrag verstoßen hat. Ferner muss für den Mitarbeiter ohne Zweifel erkennbar sein, dass es sich um eine Abmahnung seines Verhaltens handelt. Das Schreiben an den Mitarbeiter ist daher am besten als „Abmahnung“ zu betiteln. Im Inhalt ist das Stichwort „Abmahnung“ oder „abmahnen“ aufzunehmen.

Um den Mitarbeiter zu einem vertragsgemäßen Verhalten in der Zukunft anzuhalten, sollte die Abmahnung dem Mitarbeiter auch eine Lösung an die Hand geben, damit er weiß, was von ihm erwartet wird. Dies mag im Falle des unentschuldigtem Fehlen einfacher sein, in einem anderen etwas schwieriger.

Zuletzt muss sich aus der Abmahnung deutlich ergeben, dass ein solches vertragsverletzendes Verhalten zukünftig nicht mehr ohne Konsequenzen bleiben wird. Die bereits ins Auge gefassten Konsequenzen sollten sodann auch in der Abmahnung angeführt werden, beispielsweise eine verhaltensbedingte Kündigung.

2. Muster zur Abmahnung wegen unentschuldigtem Fehlen

Nutzt ein Mitarbeiter eine kulante Arbeitszeitenregelung aus oder fehlt er sogar unentschuldigt? Das muss ein Arbeitgeber nicht akzeptieren. Vor einer Kündigung sollte der Arbeitgeber ein unentschuldigtes Fehle allerdings abmahnen. Mit der Abmahnung kann der Arbeitgeber den Mitarbeiter auf das Fehlverhalten aufmerksam machen und ein Zeichen setzen, dass ein vertragswidriges Verhalten nicht weiter geduldet wird.

Muster: Abmahnung wegen unentschuldigtem Fehlen

Sie sind am 11.09., 13.09., 15.09. und 17.09.2010 nicht bzw. erst nach 10.00 Uhr an ihrem Arbeitsplatz eingetroffen, ohne dies ausreichend zu entschuldigen. In Ihrem Arbeitsvertrag ist vereinbart, dass Ihre Arbeitszeit um 9.00 Uhr beginnt.

Dieses Verhalten stellt einen Verstoß gegen § 3 Ihres Arbeitsvertrages dar.

Ich/Wir mahnen Sie hiermit wegen des beschriebenen Verhaltens ab.

Ich/Wir erwarten von Ihnen, dass Sie sich zukünftig pünktlich um 9.00 Uhr an Ihrem Arbeitsplatz befinden.

Falls sich Ihr vertragswidriges Verhalten ungeachtet dieser Abmahnung wiederholt, müssen Sie mit der Kündigung Ihres Arbeitsverhältnisses rechnen.

Muster zur Abmahnung eines Mitarbeiters wegen unentschuldigtem Fehlen

An dieser Stelle möchte ich auch darauf hinweisen, dass man in der betrieblichen Praxis nur professionelle Muster einer Abmahnung verwenden sollte.

3. Weitere Vorlagen und Muster zur Abmahnung

Es gibt für die verschiedensten Abmahnungsgründe professionelle Muster für eine Abmahnung, insbesondere in den folgenden Fällen:

Hilfreich ist auch das Arbeitgeberpaket zum Thema Abmahnung mit 17 Mustern einer Abmahnung und einem Ratgeber zum Download.

Muster zur Abmahnung im Arbeitsrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.