Vor wenigen Tagen ist die CeBIT 2013 zu Ende gegangen und hat uns einige digitale Trends in den kommenden Jahren präsentiert. In Kombination mit den Neuigkeiten vom Mobile World Congress in Barcelona kann man schon erkennen, was wir in Sachen Smartphones und Mobiles Internet in Zukunft erwarten können. Es ist mehr als wahrscheinlich, daß unser Businessalltag immer mehr von Mobile-Lösungen geprägt sein wird. Gerade für Freiberufler, die viel unterwegs sind, rückt das mobile Büro und der flexible Arbeitsplatz somit immer näher. 

Die CeBit 2013 mußte zwar erneut einen Rückgang bei den Besuchern vermelden, aber das dürfte auch daran liegen, daß mit dem Mobile World Congress für Handys, Tablets und mobile Anwendungen in Barcelona eine weitere attraktive Technik-Messe entstanden ist. Davon abgesehen ist der Mobile World Congress ein willkommender Anlass, ein Wochenende in Barcelona zu verbringen, auch wenn das nicht im Vordergrund stehen sollte. Weitere Konkurrenz kommt von der CES für die Trends der digitalen Unterhaltung, wo die neusten Tech-Startups und Geschäftsideen aus dem IT-Bereich präsentiert werden.

Mobile Payment

Ein spannender Trend für Unternehmen sind die Möglichkeiten der mobilen Bezahlsysteme (Mobile Payment), die mit der NFC Technologie praxistauglich werden.

Ein weiterer Schritt zum mobilen Büro sind die flexiblen und hochauflösenden Displays und die vielen neuen Apps für das Smartphone und das Tablet, mit denen man überall sein Büro einrichten kann. Auf der CES 2013 haben die ersten Anbieter bereits Displays vorgestellt, die geknickt werden können und dabei nur 0,6mm dünn sind. Zahlreiche neue Technologien und Geräte weisen in der Zukunft ganz klar in Richtung Mobile.

Aus meiner Sicht wird es für Unternehmer immer wichtiger, sich online zu präsentieren. Für Handelsunternehmen erscheint es mir in Zukunft überlebenswichtig, auch entsprechende Angebote zum Online-Shopping aufzubauen, zu erweitern oder zu vertiefen.

Digitale Trends bis 2020
Tagged on:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.