Online-Marketing ohne SEO ist zum Scheitern verurteilt, da immer noch mehr als drei Viertel aller Besucher auf einer Webseite über Suchmaschinen generiert werden. Suchmaschinen sind daher essentiell für den Erfolg einer Webseite. Suchergebnisse bei Google sind allerdings nur dann relevant, wenn diese unter den ersten Einträgen gelistet sind. Die meisten Klicks entfallen sogar in der Regel nur auf die ersten beiden Ergebnisse in den Suchergebnissen.

Inhalt:

  1. Google bringt die Besucher der Webseite
  2. Nur erstrangige Suchergebnisse sind relevant
  3. Qualifizierte Webseiten-Besucher mittels SEO
  4. Wenig SEO ist besser als kein SEO

1. Google bringt die Besucher

Jede durchschnittliche Webseite generiert mehr als drei Viertel aller Besucher über Suchmaschinen, an vorderster Stelle über Google mit weitem Abstand vor allen anderen. Wenn ich also über Suchmaschinen schreibe, meine ich damit an erster Stelle Google, ohne damit zu sagen, dass man all die anderen Suchmaschinen und Besucherquellen vernachlässigen sollte. Google bestimmt jedoch den Markt und damit auch die Regeln. Jede noch so einfache Suchmaschinenoptimierung ist besser als kein SEO. Am besten fängt man damit an, dass man seine Webseite oder den Online-Shop bei Google und anschließend bei den anderen relevanten Suchmaschinen anmeldet bzw. eintragen lässt.

2. Nur erstrangige Suchergebnisse sind relevant

Zahlreiche Studien haben bewiesen, dass in der Praxis nur solche Suchergebnisse relevant sind, die bei Google zumindest auf der ersten Seite der Suchergebnisse gelistet sind. Der durchschnittliche Nutzer klickt in der Regel sogar nur auf einen der ersten beiden Ergebnisse, sofern dieser einen ausreichenden Titel und eine ansprechende Beschreibung enthält.

Hieraus folgt, dass eine Webseite nur mit solchen Begriffen (keywords) echte Besucher generieren kann, die bei Google in den Suchergebnissen an oberster Stelle angezeigt werden. Ziel einer jeden Suchmaschinenoptimierung muss daher der erste Platz bei Google sein, wobei man die Kraft des „Long Tail“ nicht unterschätzen sollte.

3. Qualifizierte Webseiten-Besucher mittels SEO

Das alles muss sofort wieder relativiert werden, da nicht alle Besucher einer Webseite gleichrangig sind. Nicht jeder, der über Suchmaschinen auf einer Webseite landet, findet dort auf Anhieb, was er sucht. Dementsprechend schnell ist er auch schon wieder weg. Der Erfolg beim Geld verdienen im Internet hängt daher entscheidend davon, qualifizierte Besucher zu gewinnen.

Ein Online-Shop braucht vor allem solche Besucher, die sich für die angebotenen Produkte tatsächlich interessieren und auch bereit sein, etwas zu kaufen. Ein Forum zu einem bestimmten Thema braucht Besucher, die sich für das Diskussionsthema interessieren. Was ich damit sagen will: Es reicht nicht aus, nur möglichst viele Besucher auf der Webseite zu haben. Je besser die Qualität der Besucher ist, desto höher ist der entsprechende Gewinn. 10 qualifizierte und interessierte Besucher sind besser als 1.000 Sekunden-Besucher.

4. Wenig SEO ist besser als kein SEO

Der größte Nutzen der Suchmaschinenoptimierung ergibt sich aus der Tatsache, dass schon wenig SEO sehr viel hilft. Nur eine Minderheit der Unternehmen mit Webseite haben die Zeit für SEO oder das Geld, einen SEO-Berater zu bezahlen. Selbst mit wenig SEO gehört man schon zu der Minderheit, die sich überhaupt mit Suchmaschinenoptimierung beschäftigen. Allerdings ist ein bißchen SEO-Hokuspokus nicht mehr genug, um mit den gewünschten Keywords automatisch auf der Google-Startseite zu landen. Eine Suchmaschinenoptimierung ist ein fortwährender und zeitintensiver Prozess. Fallen Sie daher nicht herein auf die wohlklingenden Angebote im Internet, die Ihnen in kürzester Zeit eine Pole-Position bei Google versprechen.

Warum Online-Marketing nur mit SEO funktioniert
Tagged on:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.