Wer die wichtigsten SEO-Regeln beim Internetauftritt beachtet, hat gute Aussichten auf Top-Platzierungen in den Suchergebnissen von Google und anderen Suchmaschinen. Eine erfolgreiche Website lebt von ihren originären Inhalten zu speziellen Themen, die für den Besucher ansprechend präsentiert werden.

Inhalt:

  1. Beim Internetauftritt spezialisieren, focussieren und aktualisieren
  2. Langfristiges und stetiges Wachstum gefällt den Suchmaschinen
  3. Wichtiges zu Beginn und am Ende der Texte
  4. Lange Texte komprimieren und gliedern
  5. Mit relevanten Keywords Schwerpunkte setzen (Keyword-Density)
  6. Keyword-Tools zur Analyse und Recherche nutzen
  7. Duplicate-Content vermeiden

1. Beim Internetauftritt spezialisieren, focussieren und aktualisieren

Eine der wichtigsten SEO-Regeln beim Internetauftritt ist die Spezialisierung und regelmäßige Aktualisierung der Inhalte. Hinter einem erfolgreichen Internetauftritt stehen immer interessante, individuelle und aktuelle Inhalte über spezielle Themen, Angebote oder Nischen, die zudem meistens Trends in Ihrem Bereich setzen. So einfach ist das.

2. Langfristiges und stetiges Wachstum gefällt den Suchmaschinen

Achten Sie darauf, dass der Internetauftritt regelmäßig mit neuen und aktuellen Inhalten erweitert und aktualisiert wird. Suchmaschinen freuen sich darüber, wenn Sie neue Inhalte finden, idealerweise neue Texte. Verändert sich eine Website über eine lange Zeit nicht mehr, gehen die Suchmaschinen davon aus, dass der Internetauftritt nicht mehr gepflegt wird und daher veraltet ist.

3. Wichtiges zu Beginn und am Ende der Texte

Gewöhnen Sie sich an, dass Sie die wichtigsten Schlüsselwörter und Begriffe, also die Keywords, stets an den Anfang vom Text setzen. Wenn es sich grammatikalisch realisieren lässt, beginnen Sie den Text auch mit diesen Keywords. Doch nicht nur der Textbeginn mit den ersten 20 bis 30 Wörtern ist für die Suchmaschinen relevant, sondern auch das Textende. Auch hier sollten nochmals die relevanten Keywords erscheinen, idealerweise in einer zusammenfassenden Kurzfassung des gesamten Inhalts.

4. Lange Texte komprimieren und gliedern

Ein perfekter Text sollte weder zu kurz noch zu lange sein. Je länger er ist, umso wichtiger ist eine deutlich erkennbare Gliederung des Inhalts. Diese erleichtert dem Leser zunächst das Erfassen und Aufnehmen der Inhalte. Ferner haben die Besucher die Möglichkeit, schon anhand der Überschriften und Zwischenüberschriften zu scannen, um was es in den einzelnen Abschnitten und Absätzen geht.

Gerade bei längeren Texten ist es vorteilhaft, ein Inhaltsverzeichnis mit internen Links (Anker) auf die einzelnen Abschnitte voranzustellen. Damit schaffen Sie für den Leser eine kurze Einführung in den Textinhalt und bieten ihm die Möglichkeit, sofort in den für ihn besonders interessanten Abschnitt zu springen. Gleichzeit erreichen Sie damit auch eine interne Verlinkung der Website und geben den Suchmaschinen damit entsprechende Orientierungspunkte.

5. Mit relevanten Keywords Schwerpunkte setzen (Keyword-Density)

Wer mit seinem Internetauftritt Erfolg haben will, muss sich mit den relevanten Keywords zu seinen Produkten oder Dienstleistungen beschäftigen.

Unter Keyword-Density versteht man die Häufigkeit der relevanten Keywords im Verhältnis zur Gesamtmenge des Textes auf einer Seite. Das ideale bzw. zulässige Verhältnis zwischen Schlüsselwörtern und Textlänge ist zwischen SEO-Beratern nach wie vor erheblich umstritten. Während einige eine Keyword-Dichte von 2% als Obergrenze nennen, insbesondere bei Google, halten andere auch ein Verhältnis von 20% für zulässig.

Nach meiner Ansicht sollten Sie bei Ihrem Internetauftritt einen anderen Ansatz verfolgen. Schreiben Sie solche Texte, die für den durchschnittlichen Leser interessant und auch gut zu lesen sind. Eine zu häufige Verwendung der Schlüsselwörter ist für das Verständnis eines Textes eher verwirrend. Die Entscheidung über die Verwendung der Keywords sollte daher erstrangig davon abhängig sein, ob dieser zum besseren Verständnis beiträgt oder nicht.

Vergleichen Sie selbst:

  • Suchmaschinenoptimierung ist auch für Leser nützlich, weil dadurch eine Konzentration auf das Wesentliche erzielt wird und die Leserlichkeit steigt, wenn typische Fehler vermieden werden.
  • Suchmaschinenoptimierung ist auch für Leser nützlich, weil durch Suchmaschinenoptimierung eine Konzentration auf das Wesentliche erzielt wird und durch Suchmaschinenoptimeriung die Leserlichkeit steigt, wenn typische Fehler bei der Suchmaschinen-optimierung vermieden werden.

Das zweite Beispiel zeigt eindrucksvoll, dass man durch einfache und kurze Sätze prägnante Aussagen schaffen kann. Trotz einer deutlichen Konzentration auf die Schlüsselwörter muss das Verständnis oder die Leserlichkeit der Texte nicht leiden.

6. Keyword-Tools zur Analyse und Recherche nutzen

Ranks.nl ist bei der Ermittlung der Keyword-Dichte sehr hilfreich. Mit dem dort angebotenen Service lassen sich leicht die markanten Keywords einer Website ermitteln und somit ausschließen, dass die Inhalte durch ungewollte Keywords in eine falsche Richtung geraten.

Webconfs.com bietet ebenfalls zahlreiche SEO-Tools zur Analyse und Optimierung der Keywords auf einer Webseite an.

7. Duplicate-Content vermeiden

Duplicate-Content sind kopierte Inhalte in identischer oder leicht abgewandelter Form. Besonders Google legt extrem hohen Wert auf originäre und einzigartige Inhalte im Internet (Content) und bestraft gleichzeitig Duplicate Content.

Eine der SEO-Regeln beim Internetauftritt legt dem Betreiber einer Website daher nahe, die Inhalte selbst zu erstellen und auf Fremdmaterial aus anderen Seiten zu verzichten. Das gilt auch für Inhalte, die in leicht abgewandelter Form als eigener Inhalt ausgegeben wird. Wer häufig mit fremden Inhalten aus anderen Webseiten in abgewandelter Form arbeitet oder eigene Inhalte in abgewandelter Form auf mehreren eigenen Webseiten anbietet, findet bei webconfs.com ein hilfreiches SEO-Tool, das sich „Similar Page Checker“ nennt.

Die wichtigsten SEO-Regeln beim Internetauftritt
Tagged on:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.